Sport | Freitag, 9. November 2001

Schweizer Meisterschaften im Thai-Boxen

Morgen Samstag finden in der Alten Kreuzbleiche in St. Gallen ab 20 Uhr die Schweizer Meisterschaften im Thai-Boxen statt. Höhepunkt ist der Frauen-Kampf.

Drei nationale Titelkämpfe stehen morgen Samstag in der Alten Kreuzbleiche auf dem Programm. Vorerst ermitteln die Männer in zwei Gewichtsklassen ihre Schweizer Meister und als Höhepunkt der Veranstaltung trifft die 25-jährige Carol Flury gegen 22.30 Uhr auf die Deutsche Meisterin im Fullcontact-Karate. Die Hoffnungen von Organisator Franco Manzan ruhen auf Carol Flury. Die Baslerin studiert an der Universität in St. Gallen Wirtschaft und trainiert in Manzans Schule, der Arena Thai Gym. «Die Begegnung zwischen den beiden Frauen wird sicherlich zu einem Höhepunkt», ist Franco Manzan überzeugt. Flurys erklärtes Ziel ist der Schweizer-Meister-Titel.
Das Showprogramm bestreitet Guido Kessler, der weltbeste Nunchaku-Kämpfer.Thai-Boxen stammt aus Thailand und ist dort äusserst populär. Der Unterschied zwischen Thai- und Kickboxen besteht bei den Kampfregeln. Im Thaiboxen dürfen die Sportlerinnen und Sportler mit den Ellbogen und Schienbeinen zuschlagen beziehungsweise treten, was im Kickboxen verboten ist.pl

Copyright © St.Galler Tagblatt AG